Wetterkarte

Folgt der Mann stets seiner Frau
ist der Ehehimmel blau.
   Zeigt er täglich sich bereiter
   ihren Wünschen, bleibt es heiter.
Geht er schnell auf alles ein,
glänzt das Haus im Sonnenschein.
   Wenn er fort vom Hause bliebe,
   würde es schon bald trübe.
Widerspricht er mal verwegen,
gleich entsteht ein Tränenregen.
   Krümmt er sich nicht wie ein Wurm,
   dann kann es geben heftigen Sturm.
Zahlt er nicht was sie bestellte,
kann es geben Nordpolkälte.
   Drum ehrt die Frauen wie die Götter,
   dann habt ihr stets schönes Wetter.


Wetterbericht für das Hochzeitsfest

Nach ruhigem und heiterem Morgen wird sich in den frühen Abendstunden ein goldener Reif um die Ringfinger des jungen Paares legen.

Es wird Glückwünsche regnen und Geschenke hageln. Hochs werden donnern und aus vielen Augen wird es blitzen und wetterleuchten.

Mit vorgerückter Zeit wird sich langsam aber sicher ein leichter Nebel auf die Gemüter legen.

Um Mitternacht aber beginnt eine zunehmende Wärme. Die Temperatur steigt bis zum Morgen; dann tritt Abkühlung ein.


Eine Seite zurück Eine Seite weiter
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
© Karin Lechner, Barbara Jungbluth am 01. Juli 2000