Verfassung

Nachdem die beiden Herzkammern ihre Zustimmung zum Ehegesetz erteilt haben, tritt folgendes Gesetz nach der Eheschließung in Kraft:

i074.gif

Neue Verfassung vorgelegt!

1.
Jede Ehe besteht aus zwei Hälften. Ohne gesonderte Abstimmung gilt: Die Frau ist die bessere
2.
Der Mann sorgt für den Staat. Die Frau zieht ihn an.
3.
Die Frau kommt unter die Haube. Der Mann unter den Pantoffel.
4.
Haushaltsdebatten finden grundsätzlich unter Ausschluß der Öffentlichkeit statt.
5.
Die Haushaltsmittel werden ausschließlich von der Frau verteilt. Der Mann hat die Pflicht der Zustimmung.
6.
Die Opposition findet nicht statt
7.
Mann und Frau sind gleich berechtigt. In Zweifelsfällen ist die Frau gleichberechtigter
8.
Die Schlüsselgewalt liegt bei der Frau. Es ist ihrem großzügigen Ermessen überlassen, dem Mann hin und wieder den Hausschlüssel zu überlassen.
9.
Geheimabkommen mit dritten Partnern sind für immer ausgeschlossen.
10.
Verfassungsverletzungen sind unverzüglich durch großzügige Geschenke aus der Welt zu schaffen.
11.
Als verbindliches Staats-Siegel gilt der Kuß.


Eine Seite zurück Eine Seite weiter
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
© Karin Lechner, Barbara Jungbluth (Weinmann) am 14. Juli 2000