Die Fische-Frau

i081.jpg

Wer lüftet den Schleier vom Geheimnisvollen und küsst Dornröschen wach ? Ihren zauberhaften Blick und ihr mildes Lächeln vergisst man so schnell nicht. Wer mit dieser Träumerin flirtet, läuft Gefahr, unweigerlich in ihren Bann zu geraten. Auch wenn sie es gar nicht darauf anlegt, fliegen ihr immer wieder die Männerherzen zu.
Allerdings hat diese undurchsichtige Lady ihre eigene Taktik. Wenn sie ein Steinchen geworfen hat, zieht sie sich im nächsten Moment schon wieder zurück. Man könnte auch sagen, sie taucht ab, in sichere Gefilde, in denen kein Angelhaken blitzt. Fische flirten gerne, doch nur, wenn die Spielregeln eingehalten werden. Spielverderber lassen sie kühl abblitzen, wenn sie sich mal in einer heißen Sommernacht oder nach einer Weihnachtsfeier vergessen haben. Wer sie ködern will, der muß sich Zeit lassen. An ihre sensible Seele lassen Fische-Frauen sowieso kaum jemanden heran.
i082.gif

Fisch-Stier

Der Stier ist süß und vorsichtig genug, um den Fisch nicht zu überrumpeln. Er ist zwar Realist, der mit den phantasievollen Stimmungen des Fischs wenig anfangen kann, andererseits fühlt er sich von dessen kapriziösem und künstlerischen Wesen angezogen. Auch die gegenseitigen körperlichen Schwingungen gleichen einem Magneten.


Eine Seite zurück Eine Seite weiter
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
© Karin Lechner, Barbara Jungbluth (Streitenberg) am 14. Juli 2000